Evangelische Kirchengemeinde Rüdesheim am Rhein

"Älteste Evangelische Kirche im Rheingau"

Was wir tun können


Ein Gebet sprechen, wann immer uns danach ist und auch, wenn die Kirchenglocke zur gewohnten Zeit läutet


und: Rufen Sie jemanden an und halten Sie so Kontakt durch ein persönliches Gespräch:

täglich einmal anrufen tut uns auch selbst gut und dem, der von uns, vielleicht auch unerwartet und überraschend, einen Anruf erhält: eine Nachbarin oder ein Nachbar, eine Schulfreundin oder eine Frau, mit der ich immer in der gleichen Kirchenbank sitze oder die ich von ferne grüße.


Meinen Tischnachbarn beim Kirchkaffee.

Jemanden aus meiner Familie, mit dem ich schon lange keinen Kontakt mehr habe- jetzt ist dazu Zeit. Vielleicht denkt er oder sie gerade jetzt auch an dich…

Und später kann man sagen: Warum habe ich das nicht schon viel früher getan, wie gut, dass ich dazu den Mut hatte, Gott sei Dank!

Eine Kerze anzünden und im Windlicht ins Fenster oder vor die Tür stellen.

Bei eigenen Sorgen oder für einen anderen Menschen um Hilfe bitten.


Gott segne und behüte dich auf allen deinen Wegen und durch die Zeit, bis wir uns wiedersehen.